Ein Weltenbummler erzählt

Ein Weltenbummler erzählt

Theo Schlaghecken, 51-jähriger Autor des Buches „Die Verlässlichkeit des Zufalls: Nebenwirkungen einer Weltreise“, stellte unseren Zehntklässlerinnen und Zehntklässlern Ausschnitte und Erfahrungen seiner mehr als zweijährigen Weltreise vor, die ihn über mehr als 100.000 km über den Nahen Osten und Asien nach Amerika und Afrika und wieder zurück nach Europa und in die Heimatstadt Kleve führte. Neben den gesammelten Spenden erfüllten ihn die Erfahrungen vieler Situation mit Glück und verhalfen ihm zu einer anderen Sicht auf die Werte der heutigen Zeit. Der Zufall war oftmals nah an seiner Seite – im Positiven wie Negativen. Was unsere Schülerinnen und Schüler daraus mitnehmen? Sicher geht es nicht allein um geographische oder kulinarische Kenntnisse als vielmehr um Einblicke in das wirkliche Leben der Menschen – nicht nur in Pakistan, Indien oder Bolivien, sondern auch hier. Gerade den Abschlussschülerinnen und Abschlussschülern stehen demnächst auch Aufbruch und Veränderung bevor. Im Namen aller bedanken wir uns herzlich bei ihm.