Wir pflanzen Bäume gegen den Klimawandel

Wir pflanzen Bäume gegen den Klimawandel

Bevor es zur Schließung der Schulen kam, absolvierten die SchülerInnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7  noch ihren alljährlichen Waldtag am 12.03.2020. Er stand unter dem Motto:

Wir pflanzen Bäume gegen den Klimawandel!

 Zwei Biologiekurse pflanzten fast 1000 „wurzelnackte Baumsetzlinge“ – eine Spende der Stadtwerke Kleve – unter forstlicher Anleitung auf zwei Freiflächen im Reichswald in der Nähe der Waldjugendhütte. Förster Böhmer und seine Helfer hatten einiges über die Wirkung der Bäume auf das Klima und unsere Umwelt zu erzählen – zumal die Pflanzungen im „Grundwasserschutzgebiet“ stattfanden.

Drei weitere Klassen der Stufe 7 trafen sich am Lohengrin-Reiterhof an der Hauer Landstraße. Ganz unterschiedliche Aufgaben warteten hier auf die motivierten Schülerinnen und Schüler. Die erste Gruppe brachte Infoschilder, Parkbänke und Wege am Papenberg in guten Stand.

Eine zweite Gruppe schnitt den Stockausschlag an den wenigen noch stehenden Altlinden der ehemaligen Allee im Sternbusch zurück, untersuchte borkenkäferbefallene Baumrinden und bereitete den Boden sorgfältig für eine bienenfreundliche Aussaat von Blumen – eine Spende der Kreisverwaltung Kleve – vor.

Die dritte Gruppe hatte einen weiten Weg bis zum fast wiederhergestellten „Sternbuschplatz“ an der Nassauer Allee. In der näheren Umgebung sammelten sie Müll, glichen Wegeschäden aus, harkten Laub, räumten Äste vom Weg und bearbeiten den Boden für blühende Waldsaumsaat.